close
Über teamwerk
Wir sind eine der führenden Managementberatungen für die Öffentliche Hand und beraten von Mannheim aus Kommunen und kommunale Unternehmen im ganzen Bundesgebiet.
Referenzprojekt
Saarland
Interkommunale Zusammenarbeit – Analyse der Möglichkeiten von Kooperationen

SAARLAND

Interkommunale Zusammenarbeit – Analyse der Möglichkeiten von Kooperationen

„Zusammenarbeiten? – Prinzipiell schon eine gute Idee. Aber wir wollen uns doch nicht fremd bestimmen lassen.“

Diese oder ähnliche Aussagen hören wir des Öfteren, wenn es um das Thema Interkommunale Kooperation geht. Dabei schwingt häufig die Angst mit, dass Kommunen zukünftig nicht mehr eigenständig und unabhängig über die Tätigkeitsumfänge und -qualitäten ihrer kommunalen Dienstleistungen entscheiden können. Doch diese Ängste sind aus unserer Überzeugung völlig unbegründet. Eine professionelle und zielgerichtete Gestaltung einer Interkommunalen Zusammenarbeit garantiert den Kommunen die gewünschten Einflussmöglichkeiten. Darüber hinaus bietet eine Kooperation die Möglichkeit, das kommunale Dienstleistungsangebot und den damit einhergehenden Bürgerservice effizienter zu gestalten und dauerhaft zu sichern.

ZUKUNFT GESTALTEN

Der Saarländische Innenminister Klaus Bouillon hat seine diesbezügliche Einschätzung wie folgt formuliert: „Kooperationen sind nicht einfach, wir werden einige Hürden überwinden müssen. Aber die Interkommunale Kooperation bietet den Kommunen die Möglichkeit, die Zukunft unseres Landes selbst zu gestalten.“ Aus diesem Grund unterstützt das Ministerium für Inneres und Sport die Kommunen bei ihren Bemühungen auch finanziell, zukunftsfähige interkommunale Lösungen zu finden.

AUSWAHL DER AUFGABENBEREICHE

Die _teamwerk_AG, mit ihrer Erfahrung aus zahlreichen Projekten zur Interkommunalen Zusammenarbeit, begleitet die saarländischen Kommunen auf diesem Weg. In vier Projekten untersuchen wir saarlandweit 16 Städte und Gemeinden mit mehr als 220.000 betroffenen Bürgerinnen und Bürgern hinsichtlich deren Möglichkeiten zu Kooperationen. Dies beginnt mit der Auswahl der zu analysierenden Aufgabenbereiche. So liegt der Fokus in den angesprochenen Projekten beispielsweise auf dem Personenstandswesen, dem Abgabe- und Finanzwesen, dem Brandschutz oder auch den Bauhöfen.

ANALYSE DER MÖGLICHKEITEN

Gemeinsam mit den Fachleuten vor Ort wird eine ausführliche Ist-Aufnahme der heutigen Aufgaben, Ressourcen und Abläufe durchgeführt. Diese bildet die Grundlage für die Überlegungen, wie zukünftige Zusammenarbeiten aussehen können. Dabei gilt es Organisationsformen, Rechtsformen aber auch steuerliche und rechtliche Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Im abschließenden Empfehlungsbericht stellen wir alle zielführenden Optionen dar und sprechen eine Empfehlung aus.

 

ERFOLGSBILANZ
16 Städte und Gemeinden stellen sich einer tiefgreifenden Untersuchung, um die Zukunft selbst gestalten zu können.
ERFOLGSBILANZ
Die unterschiedlichsten kommunalen Aufgabenfelder werden analysiert und hierzu Empfehlungen ausgesprochen, vom Personenstandswesen über das Abgabewesen bis hin zum Bauhof.
IHR ANSPRECHPARTNER
TORSTEN KOPF
Dipl.-Staatsw., M.Sc.
Senior-Berater
t.kopf@teamwerk.ag

Weitere Projektbeispiele

Detaillierte Case-Studies unserer Leistungen

Stadt Mannheim

Abfallwirtschaft – Geschäftsprozessanalyse & Organisation
Zum Projekt

Saarland

Interkommunale Zusammenarbeit
Zum Projekt

Landkreis Mayen-Koblenz

Rekommunalisierung der Abfallwirtschaft
Zum Projekt

Landkreis Vogelsbergkreis

Geschäftsprozessanalyse und Organisation
Zum Projekt
© _teamwerk_AG | Willy-Brandt-Platz 6, 68161 Mannheim | Tel.: 0621-595 95 00 | info@teamwerk.ag